BF104/05: Mapping Gender

Analyse und graphische Aufbereitung geschlechterdisaggregierter Daten im Bereich der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes

Zielsetzung

In den vom BMLFUW verwalteten Bereichen gibt es umfangreiche statistische Datenbasen, die bis dato kaum für eine geschlechterspezifische Auswertung und Aufbereitung genutzt wurden. Gerade in Hinblick auf die ex-post Evaluierung des laufenden Programms für die Entwicklung des ländlichen Raumes (2000 – 2006) sowie die kommende Programmplanungsperiode (2007 – 2013), ist es notwendig, auf aktuelle geschlechterspezifische Daten zurückgreifen zu können. Geschlechteradäquate und geschlechtergerechte Statistiken – Gender Statistics – sollen dazu beitragen, geschlechterspezifische Ungleichheiten sichtbar zu machen und insgesamt das Verständnis für die unterschiedliche Situation von Frauen und Männern zu erhöhen. Eine geschlechtergerechte Erhebung und Aufbereitung von Statistiken ist nicht nur notwendig, um die generelle Vergleichbarkeit zwischen Frauen und Männern zu gewährleisten, sie ist auch unerlässlich, um die Beteiligung und Teilhabe von Frauen und Männern in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft angemessen erfassen, messen und beurteilen zu können. Im Rahmen dieses Projektes soll, ausgehend von der Auswertung bestehender statistischer Datenbasen, eine Analyse und graphische Darstellung gender-disaggregierter Daten – Mapping Gender – im Bereich der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes durchgeführt werden.

Projektteam

Theresia Oedl-Wieser, Roland Neissl

Projekt

laufend