Beiträge

Berggebietspolitik in Europa - Start einer umfassenden Bewertung (2000)

Berge werden oft als Metapher für Stabilität und Stärke verwendet. Sie symbolisieren auch für viele Menschen das Unzugängliche einer widrigen "Natur". Ihre Eroberung war daher, besonders in den europäischen Berggebieten, ein Ziel für Wagemutige. Zugleich sind große Teile dieser Region schon früh besiedelt worden. Mit der verstärkten Nutzung der Berggebiete, zunächst für landwirtschaftliche Zwecke und im letzten Jahrhundert für den Tourismus, ist die ökologische Sensibilität dieser Gebiete und die begrenzte Belastbarkeit offenkundig geworden.

 

{quickdown:117}

Dax, Thomas (2000): Berggebietspolitik in Europa. Start einer umfassenden Bewertung. In: Zolltexte 10, Jahrgang Nr. 36. Wien. 36-39.

Keywords

FF18, FF21