Beiträge

BF052/90: Die Rückwirkung veränderter Außenhandelsbedingungen auf die österreichische Landwirtschaft

(Agrarstruktur, Bergbauern und sonsige benachteiligte Gebiete) und einkommens-, umwelt- und regionalpolitische Alternativen

Zielsetzung

Die internationalen Rahmenbedingungen des Agrarbereichs sind im Wandel begriffen. In der Uruguay-Runde des GATT wird der Abbau von Subventionen und eine Liberalisierung der Agrarmärkte angestrebt. Die EU will das Binnenmarktkonzept verwirklichen und hat eine tiefgreifende Reform ihrer Agrarpolitik eingeleitet. Die Umgestaltung in den osteuropäischen Ländern wird den Wettbewerb im Agrarbereich verschärfen. Auch in Österreich werden durch den Abschluß der Uruguay-Runde des GATT und dem Beitritt zur EU die Rahmenbedingungen für die Agrarpolitik massiv verändert. Dies wird weitgehende Folgen für die Agrarproduktion und die Agrarstruktur haben. Produktionsunabhängige Direktzahlungen als Instrument der Agrarpolitik bekommen in der internationalen Diskussion einen immer höheren Stellenwert. In diesem Projekt sollen die Auswirkungen der veränderten Rahmenbedingungen auf die wirtschaftliche Situation landwirtschaftlicher Betriebe und Haushalte vor allem im Berggebiet und anderen benachteiligten Gebieten untersucht und die Auswirkungen auf die Agrarstruktur und auf die wirtschaftliche Situation benachteiligten Regionen behandelt werden. Es sollen brauchbare Alternativen für eine Agrarpolitik, die zukünftig in einem engen Zusammenhang mit Regionalkonzepten zur Entwicklung des ländlichen Raumes stehen wird, erarbeitet werden. Dabei geht es darum, trotz zunehmender Liberalisierung und Internationalisierung des Agrarbereiches für die relativ kleinstrukturierte Landwirtschaft Österreichs - die auch wesentliche überwirtschaftliche Leistungen zu erbringen hat - nicht nur das Überleben zu ermöglichen, sondern auch Perspektiven zu eröffnen. In diesem Bereich hat die BA für Bergbauernfragen bereits wesentliche Forschungsarbeiten geleistet (siehe Forschungsberichte Nr. 19 bis Nr. 22), auf die aufgebaut werden kann.

Projekt

abgeschlossen

weiterführende Literatur

  • Hovorka, Gerhard (2017) Structural changes in Austrian agriculture in Mountainous areas. In: Abteilung für Japanologie, Institut für Ostasien-Wissenschaften, Universität Wien (Hg.): Beiträge zur Japanforschung, Band 46. April 2018. Wien. pp. 27-42.

  • Nigmann Thilo, Dax Thomas, Hovorka Gerhard (2018) Applying a social-ecological approach to enhancing provision of public goods through agriculture and forestry activities across the European Union. In: Studies in Agricultural Economics 120 (2018). Open access. April 2018.

  • Nigmann, T., Dax, T. and Hovorka, G. (2018) Applying a social-ecological approach to enhancing provision of public goods through agriculture and forestry activities across the European Union, in: Studies in Agricultural Economics 120(1), 1-7. https://doi.org/10.7896/j.1721

  • Hovorka Gerhard (2018) Neue Broschüre „Berglandwirtschaft“ der Alpenkonvention. In: FOCUS online. Februar-März 2018. Wien.

  • Hovorka Gerhard, Dax Thomas (2018) Landwirtschaft im Berggebiet. Bewertung ihrer sozialen und ökologischen Leistungen. In: Der Alm- und Bergbauer 6-7/2018. Juni 2018.

  • Hovorka G., Nigmann Th., Dax Th. (2018) Sicherung der Bereitstellung von öffentlichen Gütern durch die Landbewirtschaftung. Ergebnisse des EU-Projektes PEGASUS. In: BMNT: Grüner Bericht 2018. Wien. S. 62-63.

  • Hovorka G., Nigmann Th., Dax Th. (2018) Analyse sozial-ökologischer Systeme zur Sicherung Öffentlicher Güter durch die Landbewirtschaftung in den EU-Regionen. In: ÖGA: Methoden für eine evidenzbasierte Agrarpolitik – Erfahrungen, Bedarf und Entwicklungen. 28. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie.26.-28. September 2018. Tagungsband. S. 79-80. Wien.

  • Hovorka Gerhard (2018) Die Förderung der Berglandwirtschaft. Über die aktuelle Situation am Beispiel Österreichs und Eckpunkte für die Zukunft. In: Agrar Bündnis e.V. (Hg.). Der kritische Agrarbericht 2018. Konstanz. Jänner 2018

  • Nigmann, T., Hovorka, G. und Dax, T: (2017) Analyse von biologischer Heumilchproduktion zur Erbringung Öffentlicher Güter im österreichischen Berggebiet, Poster bei der Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Agrarwirtschaft und Agrarsoziologie (SGA), 30.-31. März 2017, Chur.

  • Nigmann, Th., Hovorka, G., Dax, Th. (2017) Analyse von biologischer Heumilchproduktion zur Erbringung öffentlicher Güter im österreichischen Berggebiet. In: SGA-SSE (Hg.): Unterlagen für die Tagung der SGA-SSE. Nachhaltige Landwirtschafts- und Ernährungssysteme. 30./31.3.2017. HTW. Chur, Schweiz. S. 64-65.

  • Nigmann, Thilo, Hovorka, Gerhard, Dax, Thomas (2017) Organic farming in mountain region Murau. Case study Austria. Deliverable 4.3 of the PEGASUS project,l H2020, Grant number 633814, Vienna. 36pp. Bundesanstalt für Bergbauernfragen.

  • Hovorka Gerhard (2017) Positive Wirkung der Bergbauernförderung. In: Der Alm- und Bergbauer. Nr. 4/2017. April 2017. S. 28-29.

  • Hovorka Gerhard (2017) Die Bergbauernförderung ist ein Erfolgsmodell. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Nr. 346, März. S. 24-25.

  • Hovorka Gerhard (2017) Positive Einkommensentwicklung in der Landwirtschaft – Analyse des Grünen Berichts 2017. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Nr. 349. Oktober 2017, 22-23.

  • Hovorka Gerhard (2017) Die Zukunft der Berggebiete. In: Tiroler Tageszeitung am Sonntag. 7.5.2017. S. 4-5.

  • Hovorka Gerhard (2016) Ein schlechtes Einkommensjahr für fst alle. Analyse des Grünen Berichts. In: Wege für eine Bäuerliche Zukunft. Oktober 2016. S. 20-21

  • Hovorka Gerhard (2016) Massive Einkommenseinbußen. In: DLZ-Agrarmagazin. Dezember 2016. S. 116-120

  • Gmeiner Phlipp, Hovorka Gerhard und Wagner Klaus (2016) Development of a Policy for Less Favoured Areas in Georgia. In: Jahrbuch der österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie. Band 25: 139-147. Jahr 2016. Wien. Online: http://oega.boku.ac.at/fileadmin/user_upload/Tagung/2015/Band_25/14_02_Hovorka-OEGA_JB_15_end.pdf

  • Hovorka Gerhard (2016) Die Agrarpolitik in Österreich. Beitrag für den Track 1 des Kongresses MOMENTUM 16: Macht. 14.10.2016. Hallstatt. 15 Seiten. www.momentum-kongress.org/cms/uploads/BEITRAG_Hovorka_Agrarsektor.pdf

  • Dax, Thomas, Loibl, Elisabeth, Oedl-Wieser, Theresia (1995): Erwerbskombination und Agrarstruktur. Entwicklung landwirtschaftlicher Haushalte im internationalen Vergleich. Forschungsbericht Nr. 33 der Bundesanstalt für Bergbauernfragen. Wien. 282 Seiten.


Related Content



BF058/91: Neue Agrartechnologien und ihre Dynamik im Rahmen der Politikinstrumente von EG und GATT
Teilstudie: Entscheidungsgrundlagen für eine Positionierung des Ökologischen Landbaus zu den Methoden und Anwendungen der Gentechnolgie Zielsetzung Agrartechnologien und...


FB22: Agrarpolitik 4 - Ein Simulations- und Prognosemodell
Dieser Forschungsbericht enthält die Dokumentationen des an der BA für Bergbauernfragen Mitte der 80er Jahre entwickelten ökonometrischen Simulations- und...


FB19: Agrarpolitik 1 - Theoretischer Diskurs
Der Forschungsbericht enthält den ersten Teilbericht aus dem Projekt "Entwicklungschancen der Landwirtschaft und Agrarpolitik unter Bedingungen begrenzten...


FB37: Das Direktzahlungssystem in Österreich nach dem EU-Beitritt
Es wird die erste Phase des Überganges der österreichischen Landwirtschaft in die Europäische Union (EU) mit dem Schwerpunkt auf das neue Direktzahlungssystem im...


FB20: Agrarpolitik 2 - Strukturen und Instrumente
moderne Landwirtschaft, ihre Entwicklungstendenzen und die Agrarpolitik einer Systemanalyse unterzogen. {jd_file file==73}


FF14: EU-Förderung I - Maßnahmen zur Verbesserung der Effizienz der Agrarstrukturen (Ziel 5a)
Der Beitritt Österreichs zur Europäischen Union hat die österreichische Agrar- und Regionalpolitik grundlegend verändert. Bei der Anpassung der...


FB21: Agrarpolitik 3 - Szenarien
Die vorliegende Studie ist der dritte Teilbericht zum Projekt "Entwicklungschancen der Landwirtschaft und Agrarpolitik unter Bedingungen begrenzten Wachstums". Nach der Diskussion...