Beiträge

BF064/94: Regionalpolitische Perspektiven für Frauen in ländlichen Regionen

Analyse der Problemlagen und Bewertung von Entwicklungschancen

Zielsetzung

Neben theoretischen, sozialstrukturellen und frauenförderungspolitisch relevanten Betrachtungen zur Thematik „Frauen in ländlichen Regionen“ wurde in diesem Forschungsprojekt eine qualitative Befragung von Frauen in den Studienregionen Nördliches Weinviertel und Lungau durchgeführt. Im Rahmen dieser Befragung wird neben dem Anspruch der Erfassung des Aktivierungs- und Innovationspotentials der am Land lebenden Frauen vor allem das Unbekannte des Frauenalltags und der Lebensläufe der Frauen erforscht. Weiters werden im Hinblick auf die Regional- und Strukturförderung in diesen beiden Regionen die Wahrnehmung und Akzeptanz des EU-Beitritts in den Augen der befragten Frauen sowie die Bedürfnisse der Frauen an eine frauenspezifische Förderung erhoben.

Projekbetarbeiterin

Theresia Oedl-Wieser

Projekt

abgeschlossen

weiterführende Literatur

  • Oedl-Wieser, Theresia (2017) Was ist dran am Exodus der Frauen am Land? Gründe für geschlechterselektive Abwanderung und deren Konsequenzen für ländliche Regionen. FactSheet Nr. 14. Wien. März 2017. 6 Seiten. Bundesanstalt für Bergbauernfragen

  • Oedl-Wieser, Theresia und Schmitt Mathilde (2017) Frauen in der Österreichischen Berglandwirtschaft. Fact Sheet 15. Wien. April 2017. 6 Seiten. Bundesanstalt für Bergbauernfragen.

  • Oedl-Wieser, Theresia, Schmitt, Mathilde (2016) Rurale Frauen- und Geschlechterforschung im ländlichen Raum – Verortung und Entgrenzung eines Forschungsfeldes. In Universität Innsbruck Proceedings zum ÖGS Kongress 2015. Innsbruck. 12 Seiten.

  • Oedl-Wieser, Theresia und Machold, Ingrid (2015) „Gender“ and „Diversity“ als bedeutende endogene Ressourcen für die regionale Entwicklung – dargestellt am Beispiel von LEADER. Poster für die Tagung „Vielfalt, Diversifizierung, (Ent)Solidarisierung in der organisationalen Diversitätsforschung: Eine Standortbestimmung im deutschen Sprachraum“, 25.-26. Juni 2015, Universität der Bundeswehr, Hamburg.

  • Schmitt, Mathilde, Seiser, Gertraud und Oedl-Wieser, Theresia (2015) Das Ländliche und die Land-Frauen: Sozialwissenschaftliche De_Re-Konstruktionen. In SWS-Rundschau. Heft 3/2015. S. 335-355.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2015) Framing Gender Equality in the Regional Development Discourse – only Rhetoric Modernisation? Experiences from Austria. In K. Wiest (ed.) Women and Migration in rural Europe: Labour markets, representations and policies. London: Palgrave.

  • Oedl-Wieser, Theresia, Rossier, Ruth und Otomo, Yukiko (2015) Frauen in der Landwirtschaft – Wissenschaftskooperation und Erfahrungsaustausch mit Japan. In: Ländlicher Raum – online-Zeitschrift des BMLFUW. 20 Seiten.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2014) Rolle der Frauen am bäuerlichen Familienbetrieb. In: Die Landwirtschaft.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2013): The vulnerability of women’s policy agencies in rural areas in Austria – a case study. In: Laboratorio di studi rurali SISMOND (2013): eProceedings of the XXV ESRS Congress “Rural resilience and vulnerability: the rural as locus of solidarity and conflict in times of crisis”, Florence, 29 July – 1 August 2013. 289-290. http://www.florenceesrs2013.com/wpcontent/uploads/2012/07/ESRS2013_eProceedings.pdf

  • Oedl-Wieser, Theresia (2013): The vulnerability of women’s policy agencies in rural areas in Austria – a case study. Paper at the XXV ESRS Congress “Rural resilience and vulnerability: the rural as locus of solidarity and conflict in times of crisis”, Florence, 29 July – 1 August 2013. 12 pp.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2013): „Ich bin Betriebsleiterin! Bin ich das? Identitätsbildung bei landwirtschaftlichen Betriebsleiterinnen in Österreich. In: Bäschlin, Elisabeth, Contzen, Sandra, Helfenberger, Rita (HrsgInnen): Frauen in der Landwirtschaft. De-batten aus Wissenschaft und Praxis. Bern: eFeF-Verlag. 59-82.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2013): Gendered impact of regional governance in Austria - an as-sessment of structural and rural development policy. Paper presented at the 3rd Eu-ropean Conference on Politics and Gender (ECPG), Section ‚ Governance, Institu-tions and Public Policy‘, 21.-23. März 2013 an der Universitat Pompeu Fabra, Barcelona, Spanien. 14 pp.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2012): Gleichstellung von Frauen und Männern im Österreichischen Programm für die Entwicklung des Ländlichen Raums – eine kritische Bilanz. In: Hambrusch, Josef, Hoffmann Christian, Kantelhardt, Jochen, Oedl-Wieser Theresia (Hg.): Jahrbuch der österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie (ÖGA), Band 21, Heft 2. Wien. 113-122.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2011): Frauen – Nebenerwerb – Biolandbau. In: Bio Austria Zeitung.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2009): Frauen- und Geschlechterfragen in der ländlichen Sozialforschung in Österreich. In: Oedl-Wieser, Theresia, Darnhofer, Ika: Gender Issues in der ländlichen Sozialforschung. Sonderband des ÖGA-Jahrbuches 2009. Wien 2009

  • Oedl-Wieser, Theresia (2004): Transborder networking: an important incentive for empowering rural women in Austria. Paper presented at the 17th FAO/ECA WPW Expert Meeting on gender and rural development “Transborder networking: An approach for a participatory and gender sensitive rural development”, 14 - 18 June 2004 in Salzburg.

  • Oedl-Wieser, Theresia (2003): “Frauen als Akteurinnen in der Agrar- und Regionalpolitik. Eine Situationsanalyse im Hinblick auf die Umsetzung von Gender Mainstreaming in Österreich“, in: Grüner Bericht 2003, Wien

  • Oedl-Wieser, Theresia (2004): Implementation of gender equality in regional development policy – Experiences from Austria”. Paper presented at the Conference on: Women and Sustainable Rural Development in Europe, 7 – 10 June 2004, Cyprus.

  • Oedl-Wieser, Theresia (1999): Challenges for a Gender-Sensitive Rural Policy. Analysis of the Impacts of EU-Structural funds interventions for Women in Rural Areas in Austria. In: Compiled Conference Papers of the Conference “Gender and Rural Transformations in Europe. Past, present and Future Prospects, Volume II, 14.-17.10.1999 in Wageningen, Netherlands. 443-451.

  • Oedl-Wieser, Theresia (1997): Emanzipation der Frauen am Land. Eine explorative Studie über Ambivalenzen und Lebenszusammenhänge. Forschungsbericht Nr. 40 der Bundesanstalt für Bergbauernfragen. Wien. 316 Seiten.


Related Content



BF/E2: Entwicklung und Erprobung innovativer Fortbildungsprogramm für Frauen
In landwirtschaftlichen und gärtnerischen Betrieben in Führungspositionen als Beitrag zur Europäisierung der Bildung im Rahmen von Leonardo Bearbeiterin Elisabeth Loibl


FF48: Umsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern in den Ländlichen Entwicklungsprogrammen i
Im Dezember 2010 wurde die Halbzeitbewertung (HZB) des Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raumes 2007-2013 (Programms LE...


BF095/04: Frauen als Akteurinnen in der Agrar- und Regionalpolitik
Eine Situationsanalyse in Hinblick auf die Umsetzung von Gender Mainstreaming in Österreich Zielsetzung Mit der von der Europäischen Union 1999 beschlossenen...


Frauen - eine benachteiligte Bevölkerungsgruppe in ländlichen Regionen (1997)
Der ländliche Raum als Lebensraum für Frauen hat in den letzten Jahrzehnten einschneidende wirtschaftliche und gesellschaftliche Wandlungen...


FB40: Emanzipation der Frauen am Land
Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wird vorerst eine theoretische Standortbestimmung der bäuerlichen Landwirtschaft in der industriell-kapitalistischen...


Lebensrealitäten von Frauen in ländlichen Regionen (2005)
Zwischen Marginialisierung und lebbarer Vielfalt Die Konstituierung von räumlichen und gesellschaftlichen Strukturen ist ein wechselseitiger Prozess, in dem...


FB56: Frauen und Politik am Land
Die Studie „Frauen und Politik am Land“ befasst sich mit der Einbindung von Frauen in die institutionellen und politischen Strukturen im Bereich der...